In der englischen Zeitung „The Guardian“ war am 1.2.2012 ein Artikel über eine Krankenschwester veröffentlicht, die Menschen am Ende ihres Lebens gefragt hatte, was sie am meisten bedauern, nicht getan zu haben. Die 5 häufigsten Antworten waren:

  1. I wish I’d had the courage to live a life true to myself, not the life others expected of me.
  2. I wish I hadn’t worked so hard.
  3. I wish I’d had the courage to express my feelings.
  4. I wish I had stayed in touch with my friends.
  5. I wish that I had let myself be happier.

Es lohnt sich, darüber nachzudenken, solange man noch genügend Zeit hat, es zu tun. Am besten sofort.

Den gesamten Artikel im „Guardian“ gibt es hier.

Advertisements